Vorträge

Ankündigungen

Öffentlicher Gastvortrag

Mittwoch, den 18.12.2019 um 10:00 Uhr c.t. in der Aula, Stein-Haus

"Syntaktische Kollaborationen und Augenkommunikation"
Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Auer
Universität Freiburg

Kolloquium „Medizin & Interaktion“

12. bis 13. Dezember 2019, Festsaal, Schlossplatz 5, Münster

Mit Beiträgen von Nathalie Bauer, Karin Birkner, Isabella Buck, Georgios Coussios, Yvonne Fillies, Susanne Günthner, Wolfgang Imo, Lisa Korte, Nikita Nekliudov, Aaron Schmidt-Riese, Juliane Schopf, Mia Schürmann und Thomas Spranz-Fogasy.

 Um eine vorherige Anmeldung per E-Mail unter juliane.schopf@uni-muenster.de wird gebeten

Vergangene Vorträge

8. Juli 2019 – Jörg Bergmann (Universität Bielefeld):
Öffentliche Datensitzung zu medizinischen und psychotherapeutischen Gesprächen 

8. Juli 2019 – Janina Kirsten (Berlin):
Sprache und Autismus: Aspekte aus der logopädischen Praxis  

3. Juli 2019 – Pepe Droste
Address terms in multi-party interaction: Do unaddressed co-participants count? Conference of the International Institute for Ethnomethodology and Conversation Analysis (IIEMCA), 2.–5. Juli 2019, Mannheim.

20. Juni 2019 – Katharina König
„‘hm‘ as a discourse marker in German WhatsApp dialogues“, Vortrag im
Panel „Adapted and emergent practices in dialogic text-based CMC“ bei der IPrA-Konferenz in Hong Kong

27. Mai 2019 – Georgios Coussios (Universität Hamburg):
„Frage-Antwort-Muster in der institutionellen Kommunikation“ im Rahmen des Seminars „Konversationelle Fragen“ von Dr. Katharina König  

28. März 2019 – Susanne Günthner:
„Tigerle plagt der Hunger. Die kommunikative Konstruktion sozialer Beziehungen – namentliche Selbstreferenzen in der WhatsApp- und WeChat-Interaktion“. Vortrag bei der Tagung: „Wissen, Kommunikation und Refiguration“, TU Berlin

27. März 2019 – Susanne Günthner:
Strategien erhöhter Zuwendung in onkologischen Aufklärungsgesprächen – Formen und Funktionen namentlicher Anreden“ – Vortrag im Rahmen des DFG-Netzwerks „Linguistik und Medizin“, Universität Paderborn

26. März 2019 – Katharina König:
„Question tags and epistemic stance taking in spoken German – The case of final oder (‘or’)“ Vortrag am Department of Linguistics an der Hebrew University Jerusalem

13. März 2019 – Marcel Fladrich / Wolfgang Imo:
„♀ ☺ = ♂ ☺ ?“, Vortrag bei der 55. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache: Deutsch in Sozialen Medien

7. März 2019 – Katharina König:
„Text- und Audio-Postings in der mobilen Messenger-Kommunikation – Vergleichende Perspektiven auf transmodale Kommunikation“, Vortrag bei der 8. Internationale Tagung zur kontrastiven Medienlinguistik, Stockholms universitet

15. Februar 2019 – Katharina König:
„Witzige Darbietungen 2.0 – Mündliche Erzählungen in WhatsApp-Gruppenchats“, Vortrag beim Kolloquium zur Interaktionalen Soziolinguistik, Universität Freiburg

15. Februar 2019 – Marcel Fladrich / Wolfgang Imo:
„Das Gelächter der Geschlechter 2.0“, Vortrag beim Kolloquium zur Interaktionalen Soziolinguistik, Universität Freiburg

15. Februar 2019 – Susanne Günthner:
„‘die Maus liebt dich!‘ – Nominale Selbstreferenzen als kommunikative Praktiken der Beziehungsarbeit“, Vortrag beim Kolloquium zur Interaktionalen Soziolinguistik, Universität Freiburg

16. Januar 2019 – Katja Arens (IDS Mannheim):
„Lexikalische Partikeln als Ressourcen der Interaktionsorganisation“ 

10. Januar 2019 – PD Dr. Michael Szurawitzki (Universität Duisburg-Essen):
„Die chinesische Messenger-App WeChat: Das ultimative Tool für deutschsprachige Expats in China?“ 

9. Januar 2019 – Prof. Dr. Geert Brône (Universität Leuven):
„Multimodale Mikrophänomene in der Interaktion. Multimodale Kookkurrenzbeziehungen zwischen Blickverhalten, Gestik und sprachlichen Elementen“ 

14. Dezember 2018 – Katharina König:
„SMS, Sprachnachrichten und Emojis – wie das Smartphone unseren Sprachgebrauch verändert“. Vortrag bei der Kinder-Universität der WWU Münster

13. Dezember 2018 – Tillmann Pistor (Deutscher Sprachatlas, Marburg):
„So, äh… ne? Universalität bei Formen und Funktionen lokaler Intonationsmuster in Regionalsprachen des Deutschen“ 

5. Dezember 2018 – Prof. Dr. Klaus-Michael Köpke (Hamburg):
„Überlegungen zur Interpretation leerer Subjekte in infinitivischen Komplementsätzen des Englischen und Deutschen – ein semantisch-pragmatisches Modell“ 

3. Dezember 2018 – Ulrich v. Wedelstaedt (Universität Konstanz):
„Onymische Adressierungen während eines Boxkampfs“ 

27. November 2018 – Katrin Parino (Universität Wuppertal):
„Institutionelle Gruppenchat-Kommunikation zwischen SchülerInnen und Lehrkräften“ 

14. November 2018 – Dr. Martin Pfeiffer (Universität Freiburg):
„Die Struktur von Selbstreparaturen im Deutschen: Analysen zum Zusammenhang von Grammatik und Interaktion“ 

3. November 2018 – Katharina König:
„Hybridisation in mass media discourse about multilingualism – A conversation-analytic approach to the ‘making’ of language ideologies“ .Vortrag bei der Tagung „German in multilingual contexts“ an der Universität Cambridge

September 2018 – Susanne Günthner:
„Interkulturelle Kommunikation“ an der University of Lanzhou/China

September 2018 – Susanne Günthner:
„Sprache und Medizin“ an der University of Lanzhou/China

12. September 2018 – Katharina König:
„Interaktion mit Smartphones, Smartphones in der Interaktion“ (zusammen mit Florence Oloff). Organisation des Panels „Smartphone-basierte Interaktion im Spannungsfeld von Anonymität, Öffentlichkeit und Privatheit“ beim GAL-Kongress an der Universität Duisburg-Essen

5. Juli 2018 – Pepe Droste:
Orienting to the other: Address terms and the intertwinement of face-work and interactional organization. 11th International Conference on Im/Politeness (Sympol11), 4.–6. Jul. 2018, Valencia.

3. Juli 2018 – Marcel Fladrich / Juliane Schopf / Beate Weidner:
„Interaktionale Sprache lehren und erforschen: Die Plattform Gesprochenes Deutsch“. Vortrag im Rahmen des Linguistischen Kolloquiums an der Universität Duisburg-Essen

28. Juni 2018 – Zhang Shisheng:
„Deutsch/Germanistik in China“. Vortrag am Germanistisches Institut, WWU Münster

28. Juni 2018 – Susanne Günthner:
„Kommunikation im Medizinischen Bereich: Übermittlung schlechter Nachrichten“. Vortrag beim 1. Forschungstag des Fachbereichs Philologie, WWU Münster.

28. Juni 2018 – Katharina König:
„Dialogizität in WhatsApp-Sprachnachrichten – Multimodale Praktiken in der mobilen Messenger-Kommunikation“. Vortrag beim 1. Forschungstag des Fachbereichs Philologie, WWU Münster.

27. Juni 2018 – Damaris Nübling:
„Genus und Beziehung: Soziopragmatische Genuszuweisungen in deutschen Dialekten“.  

23. Juni 2018 – Juliane Schopf / Beate Weidner:
„Plattform Gesprochenes Deutsch – Projektvorstellung.“ Vortrag im Rahmen der internationalen Tagung „Gesprochene Sprache in der kommunikativen Praxis. Analysen authentischer Alltagssprache und ihr Einsatz im DaF-Unterricht“ an der WWU Münster.

20. Juni 2018 – Marcel Fladrich:
„Empirische Erforschung von Mobile-Messaging-Interaktion und die MoCoDa2 als Ressource für Forschung und Lehre“. Vortrag an der RWTH Aachen.

15. Juni 2018 – Isabella Buck:
„Homosexualität unter evangelikalen, homosexuellen ChristInnen zur Auflösung des Widerspruchs zwischen kirchlichen Dogmen und sexueller Orientierung“. Vortrag auf der Tagung „Queer Contradictions“ in Bremen.

8. Juni 2018 – Jens Lanwer:
„Jetz isses weg, wa? Areale Variation im Gebrauch postponierter stance marker in Norddeutschland.“ Vortrag im Rahmen des Kolloquiums „Norddeutsche Regionalsprachen“ in Münster.

15. Mai 2018 – Michal Marmorstein (Hebrew University Jerusalem):
“What do discourse markers mark? Arabic yaʕni (lit. ‘it means’) and Hebrew ya’ani across modalities and sociolinguistic systems”“

9. Mai 2018 – Jens Lanwer:
„Immer das Gleiche, nur anders… Die (Wieder-)Erzeugung sprachlicher Konventionen in der sozialen Praxis.“ Gastvortrag an der Universität Darmstadt

5. Mai 2018 – Juliane Schopf:
„Angewandte Gesprächsforschung in der Aus- und Weiterbildung von (nicht-)muttersprachlichen ÄrztInnen“. Vortrag im Rahmen des 62. Treffen des Arbeitskreises Angewandte Gesprächsforschung mit dem Rahmenthema „Gesundheitskommunikation“ an der Hochschule für Gesundheit in Bochum.

11. April 2018 – Marcel Fladrich:
Datenaufbereitung, Annotation und Analyse Interaktionaler Sprache. Vorgehen, Entwicklungen und Best-Practice. Vortrag im Rahmen des Workshops des DFG-Projekt „Interaktionale Sprache bei A. Gryphius“ an der Universität Duisburg-Essen.

26. März 2018 – Juliane Schopf:
„Gesprochene Sprache im DaF-Unterricht. Zur Didaktisierung von fachwissenschaftlichen Erkenntnissen“. Gastvortrag an der Nationalen Universität Usbekistans Taschkent.

25. März 2018 – Susanne Günthner:
„Facetten einer sprach- und kulturvergleichenden Interaktionsforschung: Chinesische und deutsche Strategien bei der kommunikativen Konstruktion sozialer Aktivitäten“ (Plenarvortrag am IDS; AGF-Jahrestagung).

8. März 2018 – Pepe Droste:
Grammar and phonetic detail in spoken German: The case of haben. 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft, 7.–9. Mrz. 2018, Stuttgart.

6. März 2018 – Juliane Schopf:
„Plattform Gesprochenes Deutsch: Eine Ressource zur Vermittlung sprachlicher Interaktion im Deutschunterricht“. Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Linguistische Pragmatik e.V. (ALP).

14. Februar 2018 – Nathalie Bauer:
Formen und Funktionen von question tags im Kontext von Empathiedarstellungen in medizinischen Interaktionen“. Kolloquium Sprache und Interaktion, 14.–15. Feb. 2018, Freiburg im Breisgau.

14. Februar 2018 – Pepe Droste:
Orientierung am Anderen. Oder: wann wir vokativische Anredeformen brauchen. Kolloquium Sprache und Interaktion, 14.–15. Feb. 2018, Freiburg im Breisgau.

25. Januar 2018 – Juliane Schopf:
Gespräche in der Impfsprechstunde. Analyse einer Gesprächsgattung und ihrer Fachsprache unter Einbezug des DaF-/DaZ-Kontextes“. Vortrag im Rahmen des Doktorandenkolloquium der Promotionskollegs Sprachwissenschaft Münster.]

13. Januar 2018 – Juliane Schopf:
„Plattform Gesprochenes Deutsch – eine Projektvorstellung“. Vortrag im Rahmen der 12. Jahrestagung der AG Mündlichkeit des Symposiums Deutschdidaktik (SDD) in Hogeismar. [mit Beate Weidner]

10. Januar 2018 – Christine Hrncal (Universität Siegen):
„Bewertungsinteraktionen in Pausengesprächen im Theater(foyer)“ Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Interaktionale Linguistik“

13. Dezember 2017 – Henrike Helmer (Institut für Deutsche Sprache, Mannheim):
„Analepsen in der Interaktion“. Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Interaktionale Linguistik“

24. November 2017 – Jens Lanwer:
„Multimodal constructions: Explorations in the framework of interactional Construction Grammar.“ Vortrag im Rahmen des 4. Workshops „Mapping Multimodal Dialogue“ an der Universität Frankfurt (Oder)

22. November 2017 – Katharina König:
„Zur Theatralität von WhatsApp-Sprachnachrichten – Nutzungskontexte von Audio-Postings in der mobilen Messenger-Kommunikation“. Vortrag im Linguistischen Kolloquium an der Universität Wuppertal

17. November 2017 – Susanne Günthner:
„Interaktive Formen der Resonanz: Reaktivierung und Rekontextualisierung vorausgehender Redesegmente“, Vortrag beim Symposium für Elisabeth Gülich zum 80. Geburtstag „Ein Datenstück, viele Perspektiven – ein interdisziplinäres Kolloquium“

10. November 2017 – Nils Bahlo:
„,Selfies‘- Text-Bildrelationen in der Linguistik“. Vortrag bei der Kinder-Uni Unna

09. November 2017 – Marcel Fladrich:
„MoCoDa2 and assessments in WhatsApp communication“. Vortrag bei der Tagung Visualizing (in) the New Media, Neuchatel, Schweiz

28. Oktober 2017 – Katharina König:
„Language biographies and learner identity“. Vortrag im Rahmen des Workshops „Encouraging Multilingualism in a mono-linguist world: language biographies as a means of constructing ‘positive language identities’“ University of Cambridge, Vereinigtes Königreich

Oktober 2017 – Susanne Günthner:
„Kommunikative Gattungen: Grundlagen des Gattungskonzepts und seine Anwendung in der Interkulturellen Kommunikation“. Vortrag an der University of Science & Technology, Shanghai/China

Oktober 2017 – Susanne Günthner:
„Die kommunikative Konstruktion von Kultur: Chinesische und deutsche Anredepraktiken im Gebrauch“. Vortrag an der Soochow University, Suzhou/China

Oktober 2017 – Susanne Günthner:
„Authentische Daten im DaF-Unterricht: Arbeit mit der Datenbank ‚Gesprochenes Deutsch“. Vortrag an der Soochow University, Suzhou/China

Oktober 2017 – Susanne Günthner:
„Gesprochenes Deutsch für die Auslandsgermanistik – authentische Alltags­inter­aktionen im DaF-Unterricht“. Vortrag an der Chulalongkorn University, Bangkok/Thailand

Oktober 2017 – Susanne Günthner:
„Gesprochenes Deutsch und seine Relevanz für den DaF-Unterricht“ . Vortrag an der Chulalongkorn University, Bangkok/Thailand

09. September 2017 – Katharina König/Tim Moritz Hector:
Zur Inszenierung von Lokalität in WhatsApp-Sprachnachrichten. Vortrag bei der GAL Sektionentagung 2017, Basel, Schweiz

09. September 2017 – Marcel Fladrich:
WhatsApp-Datenkorpora für die Lehre. Vortrag bei der GAL Sektionentagung 2017, Basel, Schweiz

29. Juni 2017 – Susanne Günthner:
„Syntaktisch nicht-integrierte wenn-Sätze im Gespräch: Von komplexen zu insubordinierten Konstruktionen“. Vortrag gehalten bei der Tagung „Prototypen,**Schemata und Konstruktionen in der deutschen Morphologie. Theoretische und angewandte Perspektiven“ (29. Juni-1. Juli 2017); WWU Münster

19. Juli 2017 – Katharina König:
Stance taking with “laughter” particles in WhatsApp dialogues, Vortrag bei der 15. International Pragmatics Conference in Belfast, Vereinigtes Königreich

06. Juli 2017 – Nils Bahlo:
„Juventulektale Stile zwischen Varietät und Stil“. Vortrag an der Universität Duisburg-Essen

04. Juli 2017 – Katharina König:
„Neue Dialoge, neue Mündlichkeit in der WhatsApp-Kommunikation – Eine medienlinguistische und interaktional-linguistische Standortbestimmung“. Vortrag im Linguistischen Kolloquium an der Universität Duisburg-Essen

22.–23. Juni 2017 – Pepe Droste / Susanne Günthner:
„Du ahnungsvoller Engel du!“ (Goethe: Faust I) – Syntax, Prosodie und Sequenzierung von desintegrierten du-Konstruktionen in der Interaktion. Vortrag bei dem Workshop „Prosodie und (Konstruktions-)Grammatik“ des DFG-Projekts „Appositionen“, Halle

22. Juni 2017 – Katharina König:
Prosodie spielt doch eine Rolle, oder? – Zur Rolle der Prosodie als Distinktionsmerkmal bei TCU-finalem „oder“. Vortrag bei dem Workshop „Prosodie und (Konstruktions-)Grammatik“ des DFG-Projekts „Appositionen“, Halle

13.–15. Juni 2017 – Pepe Droste:
Address Terms in German Youth Slang: Interaction and Social Indexicalities. International Conference on Language Variation in Europe (ICLaVE 9), Málaga

16. Mai 2017 – Pepe Droste:
Interaktive Anhängsel: Nachgestellte propriale Anredeformen aus Perspektive der Interaktionalen Linguistik. Forschungskolloquium, Freiburg im Breisgau
12. Mai 2017 – Nils Bahlo:
„Jugendsprache zwischen Wahrnehmung und Wahrheit. Vortrag an der Universität Hannover

31. März 2017 – Katharina König/Tim Moritz Hector:
Zur Dialogizität von WhatsApp-Sprachnachrichten. Vortrag bei der Arbeitstagung Gesprächsforschung zum Thema „Interaktion und Medien“, Mannheim

31. März 2017 – Marcel Fladrich/Wolfgang Imo:
Projektpräsentation MoCoDa 2.0: Aufbau einer Datenbank zur digitalen Kurznachrichtenkommunikation als Ressource für Forschung und Lehre. Vortrag bei der Arbeitstagung Gesprächsforschung zum Thema „Interaktion und Medien“, Mannheim

29. März 2017 – Beate Weidner:
Die kommunikative Konstruktion von Medien’personae‘. Vortrag bei der Arbeitstagung Gesprächsforschung zum Thema „Interaktion und Medien“, Mannheim

15.-17. Februar 2017 – Pepe Droste:
Mehr als Anredepraktiken: Eigennamen in ihrem multimodalen Habitat. Kolloquium Sprache und Interaktion, 15.–17. Feb. 2017, Halle

06. Februar 2017 – Thomas Arlinghaus:
Moderner Deutschunterricht am Gymnasium: Kompetenzen – Methoden – Selbstständigkeit

31. Januar 2017 – Alexa Mathias:
Lexik und Legitimationsstrategien rechtspopulistischer Bewegungen

17. Januar 2017 – Damaris Nübling:
Ausbau der Klammersyntax im Deutschen am Beispiel der Nominalklammer

02. Dezember 2016 – Katharina König:
„Deutsch mit und ohne Akzent – Wie Sprachideologien die subjektive Sprachwahrnehmung mitbestimmen“. Vortrag bei dem Internationalen Symposium „Perzeptionslinguistische Perspektiven auf Mehrsprachigkeit – Einstellungen | Ideologien | Positionierungspraktiken“ an der Universität Düsseldorf

13. Oktober 2016 – Susanne Günthner:
Tom Luckmanns Einfluss auf die Sprachwissenschaft: Kommunikative Gattungen im Alltagsgebrauch – Analysen verfestigter Muster in onkologischen Aufklärungsgesprächen. Vortrag bei der Tagung „Lebenswelt und Gesellschaft – Gedenktagung für Thomas Luckmann“, Universität Trier

06. Oktober 2016 – Katharina König (zusammen mit Kathrin Weber):
„From macro to micro? Analyzing the impact of language ideologies on the expression of language attitudes in face-to-face interactions“. Vortrag bei der DGKL-Konferenz “Cognitive approaches to interaction and language attitudes” an der Universität Duisburg-Essen

30. September 2016 – Nils Bahlo:
Sprache und Political Correctness im Fernsehen. Vortrag bei der Prüfstelle der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen, Berlin, 30. September 2016

28. September 2016 – Katharina König:
„Erzählen multimodal – Einführung in den Gegenstandsbereich“. Vortrag bei dem 25. Deutschen Germanistentag zum Thema „Erzählen“ an der Universität Bayreuth

September 2016 – Susanne Günthner:
Die kommunikative Konstruktion von Kultur: Chinesische und deutsche Anredepraktiken im Gebrauch. Plenarvortrag beim GAL-Kongress; Universität Koblenz

12. Juli 2016 – Pepe Droste:
Nominale Anredepraxis. Strukturen, Gebrauch, Reflexionen in der Alltagskommunikation. Vortrag an der Universität Freiburg.

29. Juni 2016 – Dr. Qiang Zhu (Xi’an International Studies University):
Anmoderation wissenschaftlicher Vorträge: Chinesisch-Deutsch im Vergleich. Vortrag im Rahmen der Vorlesung „Sprache und Kultur (Prof. Dr. Susanne Günthner), Universität Münster (10:00 bis 12:00 Uhr, Johannisstraße 4, JO1).

15. Juni 2016 – Pepe Droste:
Acts of Belonging in Everyday Life. Investigating Practices of Claiming and Displaying Knowledge in Metacommunicative Small Stories. Vortrag beim Sociolinguistics Symposium 21.

14. Juni 2016 – Beate Weidner:
„Schmeckt’s?“ Multimodale Verfahren des Bewertens im Koch-TV. Vortrag im Rahmen des Linguistischen Kolloquiums, 14.06.2016, Universität Duisburg-Essen

07. Juni 2016 – Jun.-Prof. Dr. Antje Wilton (Siegen):
Livetickerformate im Amateur- und Profifußball. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Sprache und Fußball. Der Vortrag findet um 18 Uhr c.t. im Hörsall S1 im Schloss statt.

8. Juni 2016 – Katharina König:
Haha wie witzig :;‘ – Praktiken des Lachens in der WhatsApp-Kommunikation. Vortrag an der Universität Koblenz-Landau bei Prof. Dr. Eva Lia Wyss

08. Juni 2016 – Pepe Droste:
Varietäten, Ideologien, Identitäten. Vortrag im Rahmen der Vorlesung „Sprache und Kultur (Prof. Dr. Susanne Günthner), Universität Münster.

27. Mai 2016 – Nils Bahlo / Marcel Fladrich:
„…konnt nichma mehr stehn“ – Reflexionen des letzten Partyabends als Symbolfelder neuer kommunikativer Gattungen junger Männer in der Postadoleszenz. Vortrag bei der 8. Internationalen Konferenz zur Jugendsprache zum Thema „Variation – Dynamik – Kontinuität“

24. Mai 2016 – Prof. Dr. Dr. h.c. Armin Burkhardt (Magdeburg):
Spielkaiser im Abseits? Konrad Koch und die Geschichte der deutschen Fußballsprache. Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Sprache und Fußball. Der Vortrag findet um 18 Uhr c.t. im Hörsall S1 im Schloss statt.

18. Mai 2016 – Katharina König:
To react or not to react – that is the question‘ – The pragmatics of question tags in German. Vortrag am Department of Education der University of York

19. April 2016 – Prof. Dr. Stefan Hauser (Zürich) / Dr. Simon Meier (Berlin):
Sprache und Fußball – eine linguistische Feldvermessung Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Sprache und Fußball. Der Vortrag findet um 18 Uhr c.t. in der Aula im Vom-Stein-Haus statt.

21. April 2016 – Nils Bahlo:
„Mädchen machen Liebe, Jungen wollen f*****?“ Form und Funktion vulgarisierter Jugendsprache. Vortrag beim Landesjugendschutz Niedersachsen, Hannover

30. April 2016 – Beate Weidner:
Zwischen Information und Unterhaltung: Bewertungsaktivitäten im Koch-TV. Vortrag im Rahmen des 58. Treffens des Arbeitskreises Angewandte Linguistik (AAG), 30.04.2016, Universität Siegen

Mai 2017 – Susanne Günthner:
„Die kommunikative Konstruktion von Kultur: Chinesische und deutsche Anrede­praktiken im Gebrauch“. Vortrag gehalten an der Xi’an International Studies University, Xian/China

Mai 2017 – Susanne Günthner:
„Methoden zum empirischen Arbeiten im Bereich Interkulturelle Kommuni­kation/Kontrastive Kulturanalysen“. Vortrag gehalten an der Xi’an International Studies University, Xian/China

03. Mai 2016 – Prof. Dr. Frederike Kern (Bielefeld):
Zur Vermittlung von Spannung in Radio-Livereportagen Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe Sprache und Fußball. 

15. April 2016 – Nils Bahlo:
Social Media: Was mein Selfie über mich verrät. Auftaktvorlesung der Kinderuni im Sommersemester 2016, Münster

02. April 2016 – Pepe Droste:
Nominale Anrede als interaktionale Ressource in Alltagsgesprächen. Vortrag beim 17. Norddeutschen Linguistischen Kolloquium.

16. März 2016 – Katharina König:
„Question tags als Diskursmarker?“. Vortrag bei der 19. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung zum Thema „Diskursmarker“

Januar 2016 – Susanne Günthner:
Praktiken erhöhter Dialogizität: onymische Anredeformen als Gesten personifizierter Zuwendung. Vortrag bei der ZGL-Konferenz; Berlin (de Gruyter)

12. Januar 2016 – Katharina König:
Dimensionen der Dialoginszenierung. Vortrag im Linguistischen Kolloquium an der Universität Duisburg-Essen

11. Januar 2016 – Prof. Dr. Zhu Jianhua (Universität Shanghai):
Entwicklungstendenzen des Deutschunterrichts an chinesischen Hochschulen in Raum VSH19

09. Dezember 2015 – Georgios Coussios/Lisa Korte (Universität Duisburg-Essen):
Von der Pathologie zum Patienten: Wissenstransfer und Verstehensprobleme in der Arzt-Patienten-Kommunikation im Rahmen der Vorlesung „Konversationsanalyse“ (Prof. Dr. Susanne Günthner)

02. Dezember 2015 – Lars Wegner:
Konversationsanalye & Institutionelle Kommunikation: Elternsprechtage im Rahmen der Vorlesung „Konversationsanalyse“ (Prof. Dr. Susanne Günthner)

24. August 2015 – Susanne Günthner:
„Die kommunikative Konstruktion sozialer Beziehungen in SMS-Interaktionen: Kontrastive Analysen chinesischer und deutscher Anredepraktiken“. Vortrag gehalten zusammen mit Dr. Zhu, Qiang am 24.8.2015; IVG-Kongress in Shanghai/VR China.

14. Juli 2015 – Katharina König:
„Es ist ziemlich kühl geworden bei uns, Herr Beckmann“ – Dialogstrukturen in Radio-Wettergesprächen Vortrag beim Linguistischen Kolloquium an der Universität Bayreuth

Juli 2015 – Susanne Günthner:
„From biclausal constructions to ‘stand-alone’-conditionals – ‘syntactically disintegrated wenn-constructions’ in everyday spoken German”. Vortrag gehalten bei der International Pragmatics Association (IPrA)-Konferenz in Antwerpen.

08. Juni 2015 – Wolfgang Imo (Universität Duisburg/Essen):
Über nein

10. Juni 2015 – Jens Lanwer (Universität Duisburg/Essen):
Apposition vs. Reparatur: Ein Fall von prosodischer Disambiguierung?

13. Mai 2015 – Susanne Günthner:
Wie sexistisch ist die deutsche Sprache? Positionen der Genderlinguistik Vortrag gehalten am 13. Mai 2015 im Rahmen der Vortragsreihe „What the fuck ist dieser Sexismus“ – FS Politikwissenschaften der WWU Münster

17. – 19. April 2015 – Susanne Günthner:
Germanistik in China und in Deutschland: Unterschiede in den Fachkulturen und deren Auswirkungen auf den wissenschaftlichen Austausch. Vortrag gehalten im Rahmen der Konferenz: Knowledge Exchange: New Chance and Challenge. 7th Sino-German Professor-Forum; Münster, 17.-19. April 2015

12. März 2015 – Lars Wegner (mit Hedda Bennewitz):
Elternsprechtagsgespräche – Begegnungen zwischen Schule und Elternhaus aus empirischer Perspektive Vortrag auf der GEBF (Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung)-Tagung, Symposium: Gespräche zwischen Eltern und Lehrkräften, Ruhr-Universität

10. März 2015 – Susanne Günthner, Katharina König:
Kulturell sedimentierte Orientierungsmuster – Kommunikative Gattungen in der Interaktion Vortrag bei der 51. Jahrestagung des Instituts für Deutsche Sprache „Sprachliche und kommunikative Praktiken“, 10. – 12. März 2015 in Mannheim

03. März 2015 – Katharina König:
‚ziGEUner darf man ja eigentlich nich sagen;‘ – Die Verhandlung sprachlicher (Un‐)Angemessenheit im Gespräch Vortrag bei der Arbeitstagung Linguistische Pragmatik „Angemessenheit – pragmatische Perspektiven auf ein linguistisches Bewertungskriterium“ an der Universität Leipzig

21. Januar 2015 – Nils Bahlo und Sabine Frilling:
Gay Speak. Merkmale ‚schwulen‘ Sprechens – zwischen Stereotyp und Empirie im Rahmen der Vorlesung „Sprache und Geschlecht“ (Prof. Dr. Susanne Günthner)

15. Januar 2015 – Jörg Bücker:
Einige Beobachtungen zur Interaktion von Gradpartikeln und Modus Bergische Universität Wuppertal, Wuppertaler Linguistisches Forum (WLF)

14. Januar 2015 – Prof. Dr. Damaris Nübling (Universität Mainz):
Gender-Onomastik. Fragen, erste Antworten und offene Themen zu Namen und Geschlecht im Rahmen der Vorlesung „Sprache und Geschlecht“ (Prof. Dr. Susanne Günthner)

15. Dezember 2014 – Katharina König:
Ereignisse, Vorfälle und Wendepunkte: Sprachbiographische Interviews zu migrationsbedingter Mehrsprachigkeit in Deutschland im Rahmen der Ringvorlesung „Mehrsprachigkeit, Sprachkontakt und Bildungsbiografie“ an der Stiftung Universität Hildesheim

09. Dezember 2014 – Jörg Bücker:
„‚Meinetwegen auch Großartiges…‘ (Dostojewskij): Gradpartikeln und Modalität“ Technische Universität Dortmund, Linguistisches Kolloquium

30. November 2014 – Katharina König:
Vietnamese ‚at home‘ – Language ideologies of multilingualism in narrated biographies with people of Vietnamese origin in Germany. Vortrag bei der Tagung „Vietnamese Language and Culture“ an der Universität Köln

25. November 2014 – Nils Bahlo:
Podiumsdiskussion zur Wahl der Jugendwortes 2014 im Rahmen der Veranstaltung des Langenscheidt-Verlags in München

18. November 2014 – Jörg Bücker:
Deutsche Zirkumpositionen diachron und typologisch LinguA³ – Linguistischer Arbeitskreis Hannover an der Leibniz Universität Hannover

Hochschultag am 13.11.2014 – Nils Bahlo und Indra Sülzer:
Selfies auf Facebook – Das Selbstbildnis als Motor der Interaktion im Stein-Haus (09:15 bis 10:00 Uhr)

Hochschultag am 13.11.2014 – Katharina König:
Erhebung, Transkription und Erforschung gesprochener Sprache im Stein-Haus, Bibliothek (08:30 bis 09:45 Uhr)

01. November 2014 – Katharina König:
Das Interview als Interaktion – Eine gesprächsanalytische Perspektive auf Rezipientenzuschnitt und die gemeinsame Konstruktion von ‚Bewertungen‘ in sprachbiographischen Interviews. Vortrag bei dem Workshop „Sprachbiographie“ des DFG-Projekts „Niederdeutsch in Hamburg“ am Institut für Germanistik der Universität Hamburg

25. Oktober 2014 – Jörg Bücker:
„Ja klar, äh nein, ich mein Jein!“: Kleinen Wörtern mit großer Wirkung auf der Spur im Rahmen des Tags der offenen Tür am Institut für deutsche Sprache und Literatur der Technischen Universität Dortmund

10. Oktober 2014 – Beate Weidner:
Das funktionale Spektrum von JA im Gespräch – ein Didaktisierungsvorschlag für den DaF-Unterricht. Vortrag im Rahmen der Internationalen Fachtagung Deutsch-Italienische Dialoge: Sprache-in-Interaktion, Villa La Collina, Cadenabbia, Comer See

06. Oktober 2014 – Susanne Günthner:
Interkulturelle Kommunikation: doing culture- Kulturspezifische Selbst- und Fremdpositionierungen Vortrag gehalten an der Soochow University Taipeh/Taiwan

01. Oktober 2014 – Susanne Günthner:
Der Einsatz authentischer gesprochener Sprache im DaF-Unterricht Vortrag gehalten an der Soochow University Taipeh/Taiwan

September/Oktober 2014 – Susanne Günthner:
Gastdozentur an der Soochow University (Dongwu Daxue) Taipeh/Taiwan

September 2014 – Katharina König:
„‚auch so ne lustige Geschichte‘ – Komik und Lachen in sprachbiographischen Interviews“. Vortrag bei der Tagung „Komik und Satire in Migrationskontexten“ 19.-20. September 2014 am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen

19.-21. September 2014 – Susanne Günthner:
Concessive patterns in interaction: Uses of zwar…aber (‘true…but’)-constructions in everyday spoken German im Rahmen der internationalen Tagung „Adverbial patterns in interaction – between bi-clausality and online emergence“ an der Universität Potsdam

19. September 2014 – Jörg Bücker:
Circumpositions in German: Where do they come from, where do they go? im Rahmen der internationalen Tagung „Adverbial patterns in interaction – between bi-clausality and online emergence“ an der Universität Potsdam

05. September 2014 – Jörg Bücker :
Zum Gebrauch von zwar…aber-Konstruktionen im gesprochenen Deutsch. Vortrag beim Workshop (mit Prof. Dr. Manabu Watanabe):
Konnektoren im Gebrauch; Münster

06. August 2014 – Susanne Günthner:
Register and genre as ecological niches in language change im Rahmen der 8th International Conference on Construction Grammar (ICCG8) an der Universität Osnabrück

03. Juli 2014 – Benjamin Stoltenburg:
Von der Mitte deutscher Sätze: Parenthesen & Co. 

25. Juni 2014 – Qi Chen (Universität Duisburg/Essen):
Text und Kultur: Eine kommunikative Gattungsanalyse der deutschen und chinesischen Todesanzeigen Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Kommunikative Gattungen“

Juni 2014 – Katharina König:
„Language ideologies and individual constructions of multilingual spaces in Germany and Canada“ Vortrag im Rahmen des 20. Sociolinguistics Symposium „Language, Time and Space“ an der Universität Jyväskylä, Finnland (zusammen mit Jennifer Dailey-O’Cain und Grit Liebscher)

04. Juni 2014 – Miriam Morek/Vivien Heller (Universität Duisburg/Essen):
Warum die Geschichte von Tingeltangel-Bob nicht in den Schulunterricht passt: Zur Kontextualisierungskraft von kommunikativen Gattungen Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Kommunikative Gattungen“

23. Mai 2014 – Nils Bahlo:
Jugend zwischen Fiktion und Wirklichkeit. Vortrag im Rahmen der Fachtagung „roomy“ in München

17. Mai 2014 – Lars Wegner:
Was macht ein ElternsprechtagsGESPRÄCH zu einem ELTERNSPRECHTAGSgespräch? Zu ausgewählten Strukturmerkmalen einer weitgehend unerforschten Gattung. Vortrag im Rahmen der Tagung „Lehrer-Schüler-Eltern-Gespräche: Beiträge qualitativ-empirischer Forschung“ an der Universität Koblenz-Landau.

19. Mai 2014 – John Bellamy (Universität Duisburg/Essen):
Spracheinstellungen in gesprochener Interaktion. Eine Fallstudie in der Metropole Ruhr

19. Mai 2014 – Alexandra Groß (Universität Bayreuth):
Medizinische Kommunikation mit HIV-Patienten in Deutschland

03. April 2014 – Nils Bahlo:
„Von Klugscheißern und Grammatik-Nazis“ – Grammatische Normierung und Thematisierung im Internet. Vortrag im Rahmen der Internationale Konferenz der Jugendsprache, Karlsruhe

19. März 2014 – Katharina König:
„Dialogizität in der SMS-Kommunikation – Gattungsspezifika und Anredepraktiken“. Vortrag im Rahmen der Gastdozentur in der Deutschabteilung der Xi’an International Studies University, China

14. März 2014 – Susanne Günthner:
John Gumperz – his time in Konstanz. Vortrag gehalten beim Kolloquium zu Ehren von John Gumperz. IDS Mannheim

05. März 2014 – Jörg Bücker:
A usage-based view on the diachronic development of German adpositions into pragmatic markers am Department of Linguistics der University of British Columbia, Vancouver/Kanada

03. Februar 2014 – Saija Merke (Universität Helsinki, Finnland):
Einwände und Vorwürfe in studentischen Fragesequenzen im Fremdsprachenunterricht

20. Januar 2014 – Prof. Dr. em. Jörg Bergmann (Universität Bielefeld):
„Können Sie schon irgendwas Näheres- ä::h-“ – Moralisierung und Mobilisierung in Feuerwehrnotrufen

30./31. Januar 2014 – Susanne Günthner / Katharina König:
Temporalität und Dialogizität als interaktive Faktoren der Nachfeldpositionierung – „irgendwie“ im gesprochenen Deutsch. Vortrag am Januar im Rahmen der Tagung „Das Nachfeld im Deutschen zwischen Syntax, Informationsstruktur und Textkonstitution: Stand der Forschung und Perspektiven“ Université Paris-Sorbonne, Paris, Frankreich

28. Januar 2014 – Beate Weidner:
„dAzu möcht ich dir FOLgendes sagen; damIt du das kaPIERST.“ – Belehrungsaktivitäten im massenmedialen Kontext einer Kochsendung. Öffentlicher Vortrag im Rahmen des Seminars „Gesprächsrhetorik“ an der Universität Duisburg-Essen

24. Januar 2014 – Jörg Bücker:
Towards a linguistic narratology of conversational German story-telling: Initiating stylized direct speech by means of „von wegen“ and „nach dem Motto“ an der Gakushūin-Universität, Tokio/Japan

22. Januar 2014 – Jörg Bücker:
„Hat jemand nach deiner Meinung gefragt? Nein!“ Selbst- und fremdbeantwortete Fragen als Positionierungsaktivitäten im Gespräch auf Einladung der Gesellschaft für deutsche Sprache an der Gakushūin-Universität, Tokio/Japan

20. Januar 2014 – Jörg Bücker:
Kommunikative Verfahren der Konstitution räumlich dimensionierter Lebenswelt in Foren und in SMS: Ein Vergleich an der Rikkyō-Universität, Tokio/Japan

13. Januar 2014 – Prof. Dr. Ulrike Schröder (Humboldt-Stipendiatin am Germanistischen Institut der WWU, Bundesuniversität von Minas Gerais (UFMG) Brasilien):
Interkulturelle Kommunikation in Interaktion: Vorstellung eines kommunikationsempirischen Forschungsprojekts

9. Dezember 2013 – Dr. Oliver Ehmer (Universität Freiburg):
Komplexe Syntax im Gesprochenen Französisch. Zu Form und Funktion der Struktur X mais comme Y Z

9. Dezember 2013 – Mark Dang-Anh (Universität Siegen):
Diskursivität und Kontextualisierung in Twitter. Skypevortrag

02. Dezember 2013 – Kathrin Weber und Timo Schürmann (Centrum für Niederdeutsch):
SMS-Kommunikation aus variationslinguistischer Sicht Vortrag und Sitzungsgestaltung im Rahmen des Seminars „SMS-Kommunikation“

29. November 2013 – Katharina König:
Das Wechselspiel zwischen Form und Inhalt – Sprachbiographische Interviews mit Deutsch-VietnamesInnen aus gesprächsanalytischer Sicht Vortrag am 29.11.2013 im Rahmen des Workshops „Sprach(lern)biographien“ (Universität Bologna)

15. November 2013 – Lars Wegner:
„Beratungshandeln in Elternsprechtagsgesprächen“. 53. Treffen des Arbeitskreises Angewandte Gesprächsforschung. Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg.

07. November 2013 Hochschultag – Jörg Bücker:
„Richtigem Deutsch“ auf der Spur Wenn in Zeitungen und Lehrbüchern, aber auch in Blogs und Diskussionsforen von „richtigem Deutsch“ die Rede ist, geht es meist um korrekte Rechtschreibung, korrekte Zeichensetzung und stilistische Angemessenheit. Genau darum soll es in diesem Vortrag jedoch nicht gehen. Unter „richtigem Deutsch“ wird stattdessen die mündliche und schriftliche Kommunikation verstanden, so wie Sie sie aus Ihrem Alltag kennen – mündliche Gespräche, E-Mails, SMS-Nachrichten und Chat-Beiträge. Diese Formen der Kommunikation sind in den vergangenen Jahrzehnten zunehmend von der Sprachwissenschaft als ein weites und spannendes Untersuchungsfeld entdeckt worden. In dem Vortrag möchte ich gemeinsam mit Ihnen einigen Besonderheiten der alltäglichen Kommunikation nachgehen und Ihnen zeigen, wie die Sprachwissenschaft sie untersucht.

26. Oktober 2013 – Sylvia Müller (WWU Münster, Institut für Soziologie):
Sozialwissenschaftliche Interviewanalyse am Beispiel des Dissertationsprojektes ‚Schule – und dann? Jugendliche zwischen Übergangssystem und Ausbildung‘ (Vortrag im Rahmen des Master-Seminars „Qualitative-Interviews“ bei Katharina König)

18. Oktober 2013 – Lars Wegner:
„das ist GANZ wichtig; LEsen lesen lesen lesen.“ Zur konversationellen Aktivität „Beraten“ in Elternsprechtagsgesprächen. Workshop „Sprachliche Interaktion in schulischen Elterngesprächen“. Universität Basel.

20. September 2013 – Jörg Bücker:
From interaction to grammar: The diachronic emergence of German von wegen. Vortrag im Rahmen der 46. Jahrestagung der Societas Linguistica Europaea Split, Kroatien 18.-21-09.2013)

19. September 2013 – Katharina König:
Muss leider absagen. Muss noch nen referat fertig machen.– Zur Dialogizität von Absagen in der SMS-Kommunikation (Vortrag im Rahmen der GAL-Jahrestagung in der Sektion Gesprächsforschung an der RWTH Aachen)

18. September 2013 – Nils Bahlo:
Sprachliche Arbeit nach Normverstößen (Wismar)

05. Juli 2013 – Beate Weidner:
Authentische Interaktionen im Kontext der DaF-Vermittlung (Vortrag im Rahmen der DAAD-Tagung Alumni Fokus „Austausch, Chancen und Herausforderungen“, WWU Münster)

19. Juni 2013 – Susanne Günthner:
„‚Doing Culture’“ – Kulturspezifische Selbst- und Fremdpositionierungen im Gespräch (Antrittsvorlesung als Honorarprofessorin an der Xi’an International Studies University (XISU), Xi’an, VR China)

03. Juni 2013 – Nils Bahlo:
Slangs, street speak and youth language (Eröffnungsvortrag der Arbeitsgruppe „Young people’s language – How do we communicate?“ im Rahmen der Internationalen Konferenz „moving YOUth“ (ISWI 2013), Ilmenau)

05. Mai 2013 – Susanne Günthner/Christine Mertzlufft:
Responsive Konstruktionen am Beispiel von ‚was heißt [schon] X‘ sowie ‚X und X‘ (Vortrag am Freiburg Institute for Advanced Studies)

22. April 2013 – Susanne Günthner:
Vom ‚kleinen Unterschied‘ in der Sprache und im Gesprächsverhalten (Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Der kleine Unterschied‘? Interdisziplinäre Beiträge zur Geschlechterforschung“, WWU Münster)

18. April 2013 – Susanne Günthner:
Deutsch-chinesische Begegnungen – Kommunikative Gattungen in der Interkulturellen Kommunikation (Vortrag in der Reihe „Deutsch-chinesischer Dialog“)

12. März 2013 – Jörg Bücker:
Danksagung und Vorstellung des Projekts „Zirkumpositionen im Deutschen: System und Wandel“

7. Februar 2013 – Susanne Günthner:
Verlottert unsere Grammatik? Syntaktische Tendenzen in der deutschen Gegenwartssprache (Vortrag am Gymnasium Paulinum, Münster)

1. Dezember 2012 – Nils Bahlo: ein – dings – Vortrag eben (Vortrag an der Freien Universität Berlin)

27. November 2012 – Elisa Franz: Speeddating-Gespräche: Eine gattungsanalytische Untersuchung kommunikativer Verfahren in institutionell organisierten Erstkontakt-Gesprächen (Vortrag im Rahmen der Workshops der Graduate School Empirical and Applied Linguistics, WWU Münster)

26. November 2012 – Beate Weidner: „Wie wär’s, wenn wir nach Rom führen…“ Zum Umgang mit (authentischem) gesprochenem Deutsch im DaF-Unterricht (Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Master DaF und Germanistik, Universität Bielefeld)

23. November 2012 – Nils Bahlo: Let’s talk about Sex – Didaktische/pädagogische Methoden im (Deutsch-)Unterricht (Vortrag im Rahmen des Landesjugendschutz Niedersachsen, Hannover)

16. November 2012 – Jörg Bücker: Selbstbeantwortete Fragen: Von der syntaktischen Konstruktion zum sequenziellen Muster (Vortrag im Rahmen der Tagung „Konstruktionen im Spannungsfeld von sequenziellen Mustern, Gattungen und Textsorten“, WWU Münster)

10. November 2012 – Nils Bahlo, Jörg Bücker und Beate Weidner: Sprachwandel und Sprachkritik (Vortrag im Rahmen des Münsteraner Elternalarms, WWU Münster)

6. November 2012 – Nils Bahlo: Verbale Sanktionierungsaushandlungen (Vortrag im Rahmen des Pädagogischen Zentrum, Wismar)

22.-23. Oktober 2012 – Susanne Günthner: Der Einsatz authentischer gesprochener Sprache im DaF-Unterricht (Vortrag im Rahmen der 5. Internationalen Usbekisch-deutschen Germanistik-Tagung „Kontakte: Literatur, Sprache, Kultur und Didaktik“, Taschkent)

23. Oktober 2012 – Jörg Bücker: „Mit die schönsten Stunden“: Formen und Funktionen der Partikel „mit“ im gesprochenen Deutsch (Vortrag im Rahmen des Linguistischen Kolloquiums, TU Dortmund)

28. September 2012 – Katharina König: Language attitudes in interaction in narrated language biographies. A conversation-analytic study of narrative interviews with people of Vietnamese origin living in Germany (Vortrag am Waterloo Centre for German Studies an der University of Waterloo, Ontario)

6. September 2012 – Jörg Bücker: selbstbeantwortete Fragen (Datensitzung im Rahmen des Münster-Freiburg-Kolloquiums zu Sprache und Interaktion, WWU Münster)

6. September 2012 – Lars Wegner: Formelhafte Sprache in Elternsprechtagsgesprächen (Vortrag im Rahmen des Münster-Freiburg-Kolloquiums zu Sprache und Interaktion, WWU Münster)

6. September 2012 – Beate Weidner: Aktivitäten des Belehrens im massenmedialen Gesprächskontext einer Kochsendung (Vortrag im Rahmen des Münster-Freiburg-Kolloquiums zu Sprache und Interaktion, WWU Münster)

15. Juni 2012 – Jörg Bücker: Prepositional tying constructions (Vortrag im Rahmen der gradia-Tagung: „Grammatik und Dialogizität: sequenzielle, syntaktische und prosodische Muster zwischen Emergenz und Sedimentierung“, WWU Münster)

14. Juni 2012 – Katharina König: Towards a dialogical interpretation of disintegrated ‚deswegen‘ (Vortrag im Rahmen der gradia-Tagung: „Grammatik und Dialogizität: sequenzielle, syntaktische und prosodische Muster zwischen Emergenz und Sedimentierung“, WWU Münster)

24. Mai 2012 – Lars Wegner: Formelhafte Sprache in Elternsprechtagsgesprächen (Hermann-Paul-Centrum für Linguistik, Freiburg)

16.-17. Mai 2012 – Susanne Günthner: Dass-constructions in everyday German interactions: Uses of initial, final and ‘unembedded’ dass-clauses (Left/Right-Asymmetries in Conversational Language, FRIAS Symposium, Freiburg)

4.-5. Mai 2012 – Beate Weidner: Die Datenbank Gesprochenes Deutsch für die Auslandsgermanstik – eine Ressource für den DaF-Unterricht (Vortrag im Rahmen des Internationalen Studientags „Sprachwandel – Perspektiven für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache“, Università Cattolica del Sacro Cuore Milano)

25.-29. März 2012 – Susanne Günthner: Bericht zur aktuellen Fachdiskussion Sprachwissenschaft/DAF in Deutschland (Vortrag im Rahmen der DAAD-Tagung: „Germanistik im Dialog: Deutsche Sprache und Kultur im afrikanischen Kontext“, Stellenbosch/Südafrika)

1. März 2012 – Susanne Günthner: Vom schriftsprachlichen Standard zur pragmatischen Vielfalt? Interaktionale Aspekte einer pragmatisch fundierten Grammatikbeschreibung am Beispiel von dass-Konstruktionen (Tagung „Pragmatischer Standard“, Universität Würzburg)

27. Januar 2012 – Wolfgang Imo: Fragment oder Inkrement – der schrittweise Aufbau von Äußerungen im gesprochenen Deutsch. (Tagung Fragmentarische Äußerungen, Université Grenoble 3)

26. Januar 2012 – Geert Brône: Multimodale Resonanzerzeugung in der Interaktion: eine konstruktionsgrammatische Perspektive?

23. Januar 2012 – Markus Denkler: Zur Geschichte und Lage des Niederdeutschen in Westfalen (im Rahmen der Vorlesung Sprache und Kultur: Ausgewählte Themen der Anthropologischen Linguistik,)

20. Januar 2012 – Nils Bahlo: Juventulektale Diskursmarker kontrastiv (Ruhr-Uni-Bochum)

20. Januar 2012 – Katharina König: Projektion und Retraktion bei syntaktisch desintegriertem deswegen im gesprochenen Deutsch (Ruhr-Uni-Bochum)

17. Januar 2012 – Anja Stukenbrock: Zur Methode und Methodologie multimodaler Analysen am Beispiel der Deixis

10. Januar 2012 – Elisa Franz: Doing Gender beim Speeddating

10. Januar 2012 – Tobias Schülert: Humor in Cartoons. Zur Symbol- und Zeichensprache aus Sicht eines Witzezeichners.

10. Januar 2012 – Beate Weidner: Bewertungsaktivitäten in der Kochsendung „Lanz kocht!“ (Datensitzung im Rahmen des multimodalen Forschungskolloquiums am IDS Mannheim)

05. Januar 2012 – Nils Bahlo: Sprachwandel und sexualisierte Sprache als Themen der Schulpädagogik (Evangelische Fachhochschule Berlin)

9. Dezember 2011 – Lars Wegner:
Verstehensdokumentation in Elternsprechtagsgesprächen (Vortrag im Rahmen des 49. Arbeitstreffens des Arbeitskreises Angewandte Gesprächsforschung „Verstehen in institutioneller Kommunikation“ an der WWU Münster)

22. November 2011 – Nils Bahlo:
Gangbang, Blowjob, MILF: Sexualisierte Sprache Jugendlicher als Thema des (Deutsch-)Unterrichts? (Freie Universität Berlin)

21. November 2011 – Gastvortrag: Manabu Watanabe:
Japan- und Japanerbilder. Sprachliche Stereotype als Problem der Interkulturellen Kommunikation (Schloss WWU Münster, S 10)

16. November 2011 – Nils Bahlo:
Ethnolektale Interjektionen in juventulektalen Stilen (Humboldt Universität Berlin)

29. Oktober 2011 – Susanne Günthner & Saskia Kriese:
SMS-Kommunikation dialogisch betrachtet: Analysen deutscher und chinesischer SMS-Mitteilungen (International Studies University Xi’an, Tagung Sprache in den Medien)

29. Oktober 2011 – Susanne Günthner & Wolfgang Imo:
Vorstellung der Datenbank „Gesprochenes Deutsch für die Auslandsgermanistik“ (International Studies University Xi’an, Tagung Sprache in den Medien)

29. Oktober 2011 – Jörg Bücker:
Metakommentare in computervermittelter Kommunikation: Ein Vergleich zwischen SMS- und Foren-Interaktion (International Studies University Xi’an, Tagung Sprache in den Medien)

29. Oktober 2011 – Wolfgang Imo :
Formen und Funktionen von Emotionalisierung in SMS (zusammen mit Dagmar Hüpper) (International Studies University Xi’an, Tagung Sprache in den Medien)

20. Oktober 2011 – Gastvortrag: Stefan Pfänder:
Gedehnte Gestalten (Datensitzung im Rahmen der gradia-Projektsitzung, Germanistisches Institut der WWU Münster, SH 117)

23. September 2011 – Katharina König:
Zur Inszenierung fremder Rede in narrativen Interviews als Moralisierungsstrategie (GAL Bayreuth, Sektion Gesprächsforschung)

21.-23. September 2011 – Wolfgang Imo:
Ellipsen-in-Interaktion (Universität Siegen, Tagung zu Ellipsen)

21. und 23. September 2011 – Beate Weidner & Lars Wegner:
Gesprochene Sprache im DaF-Unterricht – Vorstellung des DAAD-Projekts zur Bereitstellung authentischer Gespräche und Informationsmaterialien (Vortrag an der Tongji-Universität Shanghai und Tongji University Shanghai, Deutschkolleg)

17. September 2011 – Elisa Franz:
Manipulation – eine sprechwissenschaftliche Positionsbestimmung (zusammen mit Augustin Ulrich Nebert) (DGSS-Fachtagung 2011 in Flensburg, Rahmenthema: Mündliche Kommunikation in Wirtschaftsunternehmen)

14. September 2011 – Beate Weidner & Lars Wegner:
Authentische Gespräche deutscher Muttersprachler für den „Deutsch als Fremdsprache“-Unterricht (Vortrag an der Beijing Foreign Studies University)

6. September 2011 – Marcel Fladrich:
SMS-Datenbank (Münster-Freiburg-Kolloquium zur Syntax der gesprochenen Sprache am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS))

6. September 2011 – Katharina König:
Formen und Funktionen von syntaktisch desintegriertem deswegen im gesprochenen Deutsch (Münster-Freiburg-Kolloquium zur Syntax der gesprochenen Sprache am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS))

6. September 2011 – Susanne Günthner:
Frei stehende DASS-Konstruktionen (Münster-Freiburg-Kolloquium zur Syntax der gesprochenen Sprache am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS))

5. September 2011 – Benjamin Stoltenburg:
„ich will jetzt nicht sagen Reparaturen, aber…“ – Eine Gesprächsstrategie zur Indizierung von Problemstellen (Münster-Freiburg-Kolloquium zur Syntax der gesprochenen Sprache am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS))

5. September 2011 – Jörg Bücker:
Überlegungen zu „mit“ aus Sicht einer produkt- und prozessorientierten Grammatik der gesprochenen Sprache (Münster-Freiburg-Kolloquium zur Syntax der gesprochenen Sprache am Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS))

1. September 2011 – Wolfgang Imo:
Appositionen: Ein Netzwerk eng verknüpfter Konstruktionen (Universität Düsseldorf, Tagung zu „Konstruktionen als soziale Konventionen und kognitive Routinen“)

31. August 2011 – Susanne Günthner:
Dass-Konstruktionen im alltäglichen Sprachgebrauch – Facetten ihrer „interaktionalen Realität“ (Universität Düsseldorf, Tagung zu „Konstruktionen als soziale Konventionen und kognitive Routinen“)

13. Juli 2011 – Gastvortrag: Daniel Steckbauer:
Öffentliche Sprachkritik: Jugendsprache curricular – Perspektiven für die Einbindung von authentischem Sprachmaterial in den (Grammatik-)Unterricht (Stein-Haus Raum 011, Germanistisches Institut der WWU Münster)

12. Juli 2011 – Gastvortrag: Daniel Steckbauer:
Zur Identität von Jugendlichen im Spiegel von Erzählungen (Stein-Haus Raum 011, Germanistisches Institut der WWU Münster)

11. Juli 2011 – Gastvortrag: Norbert Dittmar:
Zur Grenze zwischen grammatikalisierten und pragmatischen Gebrauchsmustern im Wendekorpus mit exemplarischem Bezug auf die Lebenswelt der Sprechenden (Stein-Haus Raum 17, Germanistisches Institut der WWU Münster)

5. Juli 2011 – Wolfgang Imo:
The temporal and dialogical foundation of language: postpositioned evaluations and modalizations as incremental and collaborative constructions (Vortrag im Rahmen der International Pragmatics Conference IPRA an der Universität Manchester)

4. Juli 2011 – Jörg Bücker:
Generative Grammatik (im Rahmen der Vorlesung „Aktuelle Grammatikmodelle und -theorien“, Germanistisches Institut der WWU Münster)

2. Juli 2011 – Elisa Franz:
Speeddating als Methode für Kommunikationsseminare? (Fortbildung im Rahmen der bmk-Tagung, Stein-Haus Raum 118, Germanistisches Institut der WWU Münster)

18. Juni 2011 – Wolfgang Imo:
Lehrerfortbildungstag (Universität Bochum)

7. Juni 2011 – Jörg Bücker:
Präpositionale Zwischenfälle“: Einige Beobachtungen zu Präpositionen und ihren Verwandten im gesprochenen Deutsch (Institut für Germanistik der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, Landau in der Pfalz)

13. Mai 2011 – Katharina König:
Multilingualität metasprachlich – Zur Rekonstruktion von Sprachideologien in institutionellen Kontexten (Vortrag beim 48. Arbeitstreffen des Arbeitskreises Angewandte Gesprächsforschung an der Universität Hamburg )

31. März 2011 – Wolfgang Imo:
Das Verstummen. Aposiopese-Konstruktionen in der gesprochenen Alltagssprache (Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung zur Gesprächsforschung am IDS Mannheim)

31. März 2011 – Elisa Franz:
Kommunikative Verfahren in Speeddating-Gesprächen (Datensitzung im Rahmen der Arbeitstagung zur Gesprächsforschung am IDS Mannheim)

30. März 2011 – Jörg Bücker:
Von Familienähnlichkeiten zu Netzwerkrelationen: Interaktion als Evidenz für Kognition (Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung zur Gesprächsforschung am IDS Mannheim)

28. März 2011 – Susanne Günthner:
Zwischen Standard und Non-Standard – welches Deutsch vermitteln wir im DaF-Unterricht? (Vortrag im Rahmen des Studientages an der Casa di Goethe, Rom)

28. März 2011 – Wolfgang Imo:
Satzstrukturen – interaktional: Besonderheiten des Satzbaus gesprochener Sprache am Beispiel der Transkripte in der Datenbank „Gesprochenes Deutsch für die Auslandsgermanistik“ (Vortrag im Rahmen des Studientages an der Casa di Goethe, Rom)

28. März 2011 – Beate Weidner:
Gesprochenes Deutsch für die Auslandsgermanistik – Bereitstellung und Beitrag zur Didaktisierung von Materialien gesprochener Sprache in authentischen Kommunikationssituationen (Vortrag im Rahmen des Studientages an der Casa di Goethe, Rom)

24. März 2011 – Katharina König:
Indirekte Formulierungen in Narrativen Interviews (Vortrag im Rahmen des 3. Junior Research Meeting von GAL, VALS-ASLA, Anéla und ABLA, Essen)

22. Februar 2011 – Beate Weidner:
„Wissen ist Macht! Bedeutungsaushandlung bei Positionierungen als ExpertIn“ -Teil des Promotionsprojekts Kommunikative Verfahren bei der Herstellung von Expertentum in der Kochsendung „Lanz kocht!“ (Poster-Präsentation im Rahmen der Arbeitstagung Linguistische Pragmatik (ALP) an der Universität Göttingen)

15. Februar 2011 – Jörg Bücker & Marcel Fladrich:
CoCoDa: Konzepte und Desiderate einer Datenbank für Webforen- und Usenet-Kommunikation (im Rahmen der Eröffnungstagung des wissenschaftlichen Netzwerks „Empirikom: Empirische Erforschung internetbasierter Kommunikation“ an der Technischen Universität Dortmund)

7. Februar 2011 – Elisa Franz:
Dating-Gespräche: Eine gattungsanalytische Untersuchung kommunikativer Verfahren in institutionell organisierten Erstkontaktgesprächen (Poster-Präsentation im Rahmen des 2. Tag des Netzwerks „Smart Network der Graduiertenschulen in den Geistes- und Sozialwissenschaften“ an der WWU Münster)

7. Februar 2011 – Katharina König:
Kommunikative Strategien in narrativen Interviews – Eine gesprächsanalytische Untersuchung (Poster-Präsentation im Rahmen des 2. Tag des Netzwerks „Smart Network der Graduiertenschulen in den Geistes- und Sozialwissenschaften“ an der WWU Münster)

1. Februar 2011 – Jörg Bücker:
Wie viel Konstruktionsgrammatik verträgt die gesprochene Sprache, wie viel gesprochene Sprache die Konstruktionsgrammatik? (Vortrag im Rahmen des Seminars „Construction Grammar/Konstruktionsgrammatik“ an der Universität Duisburg-Essen, Essen)

31. Januar 2011 – Lars Wegner:
Gesprächsanalyse & schulische Alltagsinteraktion: Elternsprechtagsgespräche im Fokus (Vortrag im Rahmen des Seminars „Gespräche analysieren“ an der Universität Duisburg-Essen, Essen)

14. Januar 2011 – Michael Beißwenger:
Korpusgestützte Analyse internetbasierter Kommunikation: Projektbeispiele und Desiderate (F8 Fürstenberghaus an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster)

14. Dezember 2010 – Wolfgang Imo:
Authentische gesprochene Sprache im DaF-Unterricht (Linguistisches Kolloquium an der Universität Dortmund)

22. Oktober 2010 – Wolfgang Imo:
Hattu Möhrchen? Gesprochene Sprache im DaF-Unterricht (Studientag an der Universität Bari)

10. Oktober 2010 – Elisa Franz:
Doing Gender beim SpeedDating – Inszenierung von „Weiblichkeit“ im Gespräch (Fachtagung der Deutschen Gesellschaft für Sprechwissenschaft und Sprecherziehung (DGSS) und des Seminars für Sprechwissenschaft und Phonetik der Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg)

08. Oktober 2010 – Jörg Bücker:
Vom Humor her und so: Zirkumpositionen in der gesprochenen Sprache als Herausforderung für die Konstruktionsgrammatik (Vortrag im Rahmen der Vierten Internationalen Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik (DGKL) an der Universität Bremen)

8. Oktober 2010 – Katharina König:
Constructing Bilingual Identities (Multilingual Individuals Multilingual Societies, Tagung des Sonderforschungsbereichs Mehrsprachigkeit an der Universität Hamburg)

6. Oktober 2010 – Susanne Günthner:
SMS-Kommunikation – dialogisch betrachtet (Vortrag an der Xi’an International Studies University/VR China)

23. September 2010 – Jörg Bücker:
Towards a Constructional and Usage-based Approach to Talk-in-Interaction (Vortrag im Rahmen eines Workshops an der Université Lumière Lyon 2, Lyon/Frankreich)

20.-24. September 2010 – Wolfgang Imo:
Empirische Analyse von SMS-Kommunikation (Kompaktseminar und Datensitzungen an der International Studies University Xi’an)

9. September 2010 – Wolfgang Imo:
Gesprochenes Deutsch für die Auslandsgermanistik (Vortrag an der Tongji-Universität Shanghai)

06. August 2010 – Jörg Bücker:
Stimmenwechsel mit (so) von wegen und (so) nach dem Motto als Positionierungsressourcen im mündlichen Erzählen (Vortrag im Rahmen des XII. Kongresses der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG) an der Uniwersytet Warszawski, Warschau/Polen)

22. Juli 2010 – Wen Renbai:
Morphologie des Chinesischen (SH 118 an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster)

5. Juli 2010 – Susanne Günthner:
The construction of emotional involvement in everyday German narratives – interactive uses of ‚dense constructions‘ (Vortrag im Rahmen der „International Conference on Conversation Analysis“ (ICCA), Mannheim)

Juni 2010 – Katharina König:
Language and Identity: Subjective theories about language in the negotiation of identity of multilingual migrants of Vietnamese origin (Vortrag im Rahmen der Summer School of Sociolinguistics, The University of Edinburgh)

08. Juni 2010 – Jörg Bücker:
Polyphonisierung – oder: Redewiedergabe muss keine Rede wiedergeben (Westfälische Wilhelms-Universität Münster, im Rahmen der Vorlesung „Syntax des gesprochenen Deutsch“)

02. Juni 2010 – Jörg Bücker:
Usenet-Kommunikation – ein Fall für die Textlinguistik oder die Diskurslinguistik? (Westfälische Wilhelms-Universität Münster, im Rahmen des Seminars „Syntax des gesprochenen Deutsch“)

29. Mai 2010 – Amelie Hauptstock:
Beziehungsmanagement in Unternehmenskommunikation – Eine gesprächsanalytische Perspektive auf Mitarbeitergespräche (14. Treffen des Arbeitskreis Angewandte Gesprächsforschung AAG, Bielefeld)

27. Mai 2010 – Jörg Bücker:
Entwicklungstendenzen im Gegenwartsdeutschen und Ansätze zu ihrer Erklärung (Goethe-Institut, Ankara/Türkei)

20. Mai 2010 – Susanne Günthner:
Betreuung chinesischer Doktoranden (Vortrag im Rahmen der China-Woche an der WWU Münster)

19. Mai 2010 – Vilmos Ágel:
Junktionsprofile aus Nähe und Distanz (SH 118 an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster)

08.Mai 2010 – Wolfgang Imo:
Wortart Diskursmarker? (Tagung, Bochum)

21. April 2010 – Arnulf Deppermann:
Korpora in der Gesprächsforschung (SH 116 an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster, im Rahmen der Eröffnung des Centrum Sprache und Interaktion (CeSI))

April 2010 – Katharina König:
„Sprache und Identität in Sprachbiographien vietnamesisch-stämmiger Frauen in Deutschland“ (Seminar „Mirgationslinguistik“ bei Christina Cuonz am Deutschen Seminar der Universität Basel)

April 2010 – Katharina König:
„Das Forschungslabor für Gesprochene Sprache oder: Sprachdaten und ihre Verarbeitung – Zugänge und Probleme bei linguistischen Arbeiten mit gesprochensprachlichem Material“ (Forschungskolloquium Sprachwissenschaft am Deutschen Seminar der Universität Basel)

19. März 2010 – Katharina König:
„‚ich bin AUSländerin (.) ich komme aus nrW‘ Subjektive Theorien und die kommunikative Konstruktion von Identität in narrativen Interviews mit ostasiatischen MigrantInnen in Deutschland.“ (2nd Junior Research Meeting for Applied Linguistics, Sektion: Language in the Community + Media an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster)

18. März 2010 – Jörg Bücker/Marcel Fladrich:
Die Audio-Datenbank „lAuDa“ im Forschungslabor Gesprochene Sprache in Münster und die Konzeption einer Computer-mediated Communication Database (Workshop „Datenbanken Gesprochener Korpora“, Institut für Deutsche Sprache (IDS), Mannheim)

März 2010 – Wolfgang Imo:
Where does the mountain stop? Konstruktionen, Zeichen und Granularität (IDS-Jahrestagung, Mannheim)

1. März 2010 – Susanne Günthner:
Verlottert die deutsche Sprache? Zur Entwicklung der deutschen Gegenwartssprache (Vortrag im Königsteiner Forum „Kommunikation und Gesellschaft“, Königstein/Taunus)

Februar 2010 – Wolfgang Imo:
Ad hoc-Produktion oder Konstruktion? Verfestigungstendenzen bei Inkrement-Strukturen im gesprochenen Deutsch (Konstruktionsgrammatik: Neue Perspektiven zur Untersuchung des Deutschen und Englischen, Kiel)

05. Februar 2010 – Katharina König:
„‚man IS ja auch deutsche/ ich BIN ja auch deutsche‘ Migration und Sprachidentität in narrativen Interviews mit Ostasiaten in Deutschland.“ (4. Tagung Deutsche Sprachwissenschaft in Italien (DSWI), Rom)

05. Februar 2010 – Amelie Hauptstock:
Sprachliche Verfahren der Rekonstruktion von Erfahrungen im Kulturkontakt. Selbst- und Fremdpositionierungen chinesischer GermanistikstudentInnen (4. Tagung Deutsche Sprachwissenschaft in Italien (DSWI), Rom)

05. Februar 2010 – Susanne Günthner:
Übergänge zwischen Standard und Non-Standard – Welches Deutsch vermitteln wir im DaF-Unterricht? (Plenarvortrag bei der VALS/ASLA-Tagung in Zürich „Sprachkompetenz in Ausbildung und Beruf: Übergänge und Transformationen“, Zürich)

29. Januar 2010 – Robert Mroczynski:
Der Wandel pragmatischer Marker: Grammatikalisierung oder doch Pragmatikalisierung? (SH 11 an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster)

11. Januar 2010 – Ulrike Freywald:
Komplementsätze mit Verbzweitstellung im gesprochenen Deutsch (SH 11 an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster)

24. November 2009 – Amelie Hauptstock:
„die dEUtschen sind AUCH mEnsche(he)n.“ Selbst- und Fremdpositionierungen chinesischer GermanistikstudentInnen im Gespräch (4. usbekisch-deutsche Tagung, Münster)

12. November 2009 – Stephan Stein:
Schriftliche Textkonstitution – Zwischen Typisieren und Unikalisieren (SH 11 an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster)

11. November 2009 – Jörg Bücker:
Marker alltagssprachlicher Redeinszenierungen im gesprochenen Deutschen (Vorlesung „Sprache und Interaktion“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster)

08. Juli 2009 – Jörg Bücker:
…also von daher… Grammatisches und Gesprächsanalytisches zur Lieblingsphrase der Denk- und Maulfaulen (Vorlesung „Konversationsanalyse – Gesprächsforschung“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster)